Für Neupatienten
NEU?
Corona-Maßnahmen
Beratungstermin
jezt online buchen
+49 (0) 621 - 2 47 11
+49 (0) 621 - 7 26 25

Erste Hilfe

Was tun in Notfällen?

Auch bei einer losen Zahnspange oder festsitzenden Apparatur kann sich etwas lösen, stören oder brechen. Hier geben wir Ihnen Erste-Hilfe-Tipps und sagen Ihnen was Sie in einigen Fällen selbst schon tun können. Nach dem Einsetzen einer neuen Zahnspange ist eine erhöhte Druckempfindlichkeit der Zähne normal.

Wir stehen Ihnen selbstverständlich für alle Probleme bei Ihrer Zahnspange zur Verfügung. Rufen Sie uns bei akuten Beschwerden an, um für Sie oder Ihr Kind schnellstmöglich einen Termin zu vereinbaren.

Unfälle, bei denen Zähne in Mitleidenschaft gezogen sind

Rufen Sie umgehend Ihren Zahnarzt oder den Notdienst an.

Die Zahnklammer ist gebrochen

Die Zahnklammer ist gebrochen

Lose Zahnspange drückt

Wichtig ist zu unterscheiden, ob die Zahnspange an den Zähnen drückt, welches oft in den ersten Tagen der Fall ist und ein gewünschter Effekt ist und bedeutet, dass die Zahnspange arbeitet und die Zähne sich bewegen.

Sollte die Zahnspange am Zahnfleisch drücken und nach 1-2 Tagen nicht von alleine besser werden vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin bei uns, um das Problem zu lösen.

Der Draht ist aus der Verankerung gerutscht

Versuchen Sie den Bogen wieder in das Bracket oder Band einzusetzen, z. B. mit Hilfe einer Pinzette. Bei Reibung kann mit etwas Wachs die störende Stelle abgedeckt werden. Vereinbaren Sie zeitnah einen Termin bei uns.

Gummiketten

Während der Behandlung mit der festen Zahnspange können sogenannte Gummiketten zum Einsatz kommen. Es handelt sich um einzeln aneinander gereihte Gummis, welche über die Brackets gezogen werden. Sollte so eine Kette mal reißen bitten wir um eine umgehende Terminvereinbarung, um diese zu erneuern.

Einzelgummi / einzelner Draht gelöst

Der Bogen, der durch die Brackets geht wird mit einzelnen Gummis oder Drähten im Bracket befestigt. Sollte eines davon mal verloren gehen, können Sie bis zum nächsten Termin warten. Bitte beobachten Sie den Zahn; sollte sich dieser verschieben vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin bei uns.

Hervorstehender Draht - es piekst oder scheuert etwas

Decken Sie die störenden Zahnspangenstellen mit dem erhaltenen Wachs ab und vereinbaren Sie zeitnah einen Termin.

Ein Bracket oder Metallring (Band) ist ab

Sollte sich ein Bracket oder Band gelöst haben, muss dieses zeitnah wiederbefestigt werden. Melden Sie sich dafür in unserer Praxis für einen SOS-Termin.

Gaumenbügel

Sollte sich der gesicherte Gaumenbügel lockern, so kann er oft mit den Fingern zurück in die vorgesehene Halterung gesteckt werden und wir sichern ihn dann erneut bei Ihrem bereits bestehenden Folgetermin. Ist der Gaumenbügel verbogen oder rutscht wiederholt raus, vereinbaren Sie bitte einen SOS-Termin.

Gaumennahterweiterungsapparatur (GNE)

Sollte sich die Gaumennahterweiterungsapparatur (kurz GNE) gelöst haben, so vereinbaren Sie bitte umgehend einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Während der Behandlungszeit mit der GNE können die Zähne und auch der Gaumen zu Druckempfindlichkeit neigen. Dies hängt mit der Dehnung des Oberkiefers durch das Stellen der Schraube zusammen.

Bei Unsicherheiten melden Sie sich in unserer Praxis.

Es treten Schmerzen oder wunde Stellen auf

Die feste Spange besteht aus Brackets und Bändern, in welche ein Draht einligiert wird. Dieser Draht bewirkt die Bewegung der Zähne. Deshalb kann es in der ersten Zeit aufgrund der Spannungen zu leichten Aufbissschmerzen kommen. Diese Reaktion legt sich aber meist nach zwei bis drei Tagen. In äußersten Notfällen geben Sie ihrem Kind eine leichte Schmerztablette.

Aufgrund der aufgesetzten Fremdkörper im Mund kann die Lippen- und Wangenschleimhaut anfangs noch empfindlich reagieren und es entstehen Druckstellen. Zum Schutz bekommen Sie ein spezielles Wachs, mit dem die Kanten der Zahnspange zeitweise abgedeckt werden können.

Tritt keine Besserung ein, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns.

Das Zahnfleisch ist gerötet und entzündet

Die Ursache von Zahnfleischirritationen können verschiedene Gründe haben. Durch die feste Spange kann es zu mechanischen Irritationen kommen. Tragen Sie bitte das mitgegebene Wachs auf die jeweiligen Stellen auf.

Bei herausnehmbaren Geräten kann ein Element der Spange auf das Zahnfleisch drücken oder verbogen sein. In diesem Fall vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns.

Ist die Zahnfleischentzündung auf eine ungenügende Zahnpflege zurückzuführen, so muss das Putzverhalten verbessert werden. Vorübergehend kann man mit einer desinfizierenden Zahnspüllösung die Entzündung etwas lindern, allerdings sollte diese Lösung nicht länger als eine Woche benutzt werden, ohne vorher mit uns Rücksprache gehalten zu haben.

Der Fixretainer hat sich gelöst

Vereinbaren Sie umgehend einen Termin in der Praxis, damit die lose Stelle wieder geklebt wird, um Verschiebungen der Zähne zu vermeiden.