Für Neupatienten
NEU?
Corona-Maßnahmen

Herausnehmbare Zahnspangen – wann sind sie geeignet?

Neben festen Zahnspangen und Zahnschienen gibt es auch herausnehmbare Zahnspangen. Diese kommen in verschiedensten Formen, vor allem im Wechselgebiss, dass heißt bei Kindern und
Jugendlichen zum Einsatz. Auch in unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie Dr. Schneider & Collegen in Mannheim versorgen wir unsere Patientinnen und Patienten mit herausnehmbaren Zahnspangen. Wann diese geeignet sind, erklären wir hier.

Was versteht man unter einer herausnehmbaren Zahnspange?
Herausnehmbare Zahnspangen sind individuell angepasste Kunststoffplatten, die an der Innenseite der Zähne anliegen und durch speziell gebogene Drähte Halt an den Zähnen finden. Sie können sowohl im Unter- als auch im Oberkiefer eingesetzt werden. Ziel der herausnehmbaren Zahnspangen ist, dass sie Druck auf die Zähne ausüben, sodass diese sich in die gewünschte Richtung bewegen. Sie werden vor allem verwendet, wenn Platzdefizite oder Engstände bestehen. Herausnehmbare Zahnspangen können außerdem eine gewollte Dehnung des Kiefers verursachen.

Für wen sind herausnehmbare Zahnspangen geeignet?
Wird eine Behandlung von Zahnfehlstellungen bereits im Kindesalter, wenn noch Milchzähne vorhanden sind notwendig, dann sind herausnehmbare Zahnspangen als Behandlungsgeräte die bevorzugte Wahl. Weiterhin kommen diese zum Einsatz, wenn die Behandlung mit einer festen Zahnspange abgeschlossen ist. Sie dienen dann vor allem zur Stabilisierung der erzielten Ergebnisse.

Wie sieht der Alltag mit einer herausnehmbaren Zahnspange aus?
Je nach Behandlungsziel muss eine herausnehmbare Zahnspange bis zu 16 Stunden am Tag getragen werden. Die individuelle Dauer legt der Behandler oder die Behandlerin fest. Die Tragedauer sollte nicht unterschritten werden, um eine erfolgreiche Behandlung zu ermöglichen. Weiterhin ist es wichtig, die herausnehmbare Zahnspange stets in einer dafür vorgesehenen Dose aufzubewahren, wenn sie sich nicht im Mund befindet. Gereinigt wird sie mit Zahnbürste und Zahncreme, hin und wieder sollte sie auch mit speziellen Reinigungstabletten behandelt werden.

Bildquelle: © canva.com / robertprzybysz

« Zurück zum Blog
Erstellt am:
11.01.2023
chevron-right